Baden-Württembergische Meisterschaften in Mannheim

31. Januar 2020

Am vergangenen Wochenende fanden in Mannheim die Baden-Württembergischen Meisterschaften für die Altersklassen U20 und Aktive statt.

Starke Sprintleistungen

Stark vertreten war die MTG besonders auf den 60m und 60m Hürden. Im Sprint ohne Hindernisse wurden insgesamt drei Medaillen an die MTG vergeben. Gold gab es zweimal in der Aktiven Klasse für Katrin Wallmann mit 7,54s und Tom Warmholz mit 6,80s. Die zweite Medaille ging an Emilie Meier, die erst seit Januar für die MTG Mannheim startet, in der weiblichen Jugend U20, die als zweite die Ziellinie überquerte (VL 7,70s, Finale 7,71s). Victoria Domogala belegte hier den vierten Platz mit 7,92s. Neuzugang Nils Münch, eigentlich noch U18, sprintete neue Bestleistung von 7,26s über 60m.

Foto: Tobias Simolek

Auch über 60m Hürden gab es zweimal Gold in der Aktiven Klasse. Hier konnten sich Ricarda Lobe  in 8,29s durchsetzen und steht damit auch momentan auf Rang in der DLV Bestenliste. Gold ging ebenfalls an Yannick Spissinger in 8,03s.

Foto: Tobias Simolek

Weitere Medaillen in den Sprint- und Laufdisziplinen gab es in der männlichen Jugend U20 für Robin Ganter, der die 200m mit 22,15s als zweiter beendete. Im gleichen Wettkampf verpasste Mirko Benz nur knapp das Podest und wurde am Ende vierter mit neuer Bestleistung von 22,77s.

Staffeln sind Medaillengarant

Die Staffel der Frauen (Antonia Giesche, Daniela Wenzel, Alicia Braun und Wagner Sandra) belegte über die 4x200m mit 1:42,36 den zweiten Platz und musste sich nur Karlsruhe geschlagen geben. Unsere schnellen Mädchen der U20, davon drei Mädchen aus der U18, waren sogar noch schneller: 1:41,58min! Damit liegen sie in der aktuellen Hallenbestenliste auf Rang 3 und wollen bei den Deutschen Meisterschaften nach den Medaillen greifen. Die gleiche Distanz legte Jammeh Omar bei den Männern in 1:52,23min im Alleingang zurück, er beendete seinen 800m Lauf als zweiter.

Foto: Julia Roll

Silber sammelte Hannah Mergenthalter über 400m ein. In einem spannenden Rennen wurde sie von Jackie Baumann knapp geschlagen. Neu-MTGlerin Antonia Giesche sprintete über 400m in neuer persönlicher Bestzeit von 58,83s auf Rang sieben und sicherte sich so das erste Ticket für eine Deutsche Meisterschaft bei den Erwachsenen.

Weite Sätze im Dreisprung

Eine weitere Goldmedaille konnte Nicklas Sammet im Dreisprung der männlichen Jugend U20 mit 14,52m für die MTG sichern. Bronze ging im selben Wettkampf an Mathis Hager mit 13,78m. Niklas Ludwig beendete seinen ersten Dreisprungwettkampf als sechster (13,47m), holte zusätzlich zu dieser Leistung aber noch Silber im Weitsprung mit 6,63m.

Nach starken 1,81m im ersten Wettkampf am 12.01. an selber Stelle musste sich Neuzugang Meike Reimer im Hochsprung der Frauen mit 1,67m mit Silber zufrieden geben.

Spannender Abschluss des Tages

Spannend wurde es noch einmal zum Ende des Wettkampfes: die 4x400m Staffel der Frauen gewann in 3:58,66min Gold. Nachdem die ersten drei Läuferinnen einen großen Vorsprung herauslaufen konnten, hatte es Antonia Seitz als Schlussläuferin gegen eine bärenstarke Melanie Böhm von der LG Neckar-Enz noch einmal richtig schwer. Dank der tollen Unterstützung in der Halle konnte sie den Vorsprung ins Ziel retten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Like Us On Facebook

Facebook Pagelike Widget

premiumpartner

mvv

mvv

stadtmarketingmabauhauserima
erima