U20 DM Sindelfingen

25. Februar 2019

8 MTGler machten sich am vergangenen Wochenende auf den Weg zur Deutschen Meisterschaft der U20 in Sindelfingen.
Im Glaspalast sprintetet Felix Kunstein mit konstanten Leistungen bis ins 60m Finale. Ausgerechnet dort erwischte er jedoch seinen schlechtesten Lauf und wurde mit einer Zeit von 6,94sek. als 8. gewertet. Lediglich 5 hundertstel fehlten zu Platz 4.

Auf derselben Distanz, jedoch mit Hürden auf der Bahn, traten Mirko Benz und Robin Ganter an den Startblock. Robin qualifizierte sich souverän mit 8,03sek. für die Zwischenläufe. Mirko schied jedoch mit 8,62sek. aus. In den Zwischenläufen war dann auch für Robin Schluss. Der 4x200m Vorlauf knapp 60min vor Start und das Hängenbleiben an einer Hürde verhinderten einen möglichen Finaleinzug.

Dafür lief es in der Staffel umso besser. Das Quartett, bestehend aus Marvin Weber, Robin Ganter, Mirko Benz und Felix Kunstein zog nach ansprechender Leistung ins B-Finale ein. Mit einer Zeit von 1:30,03min belegte sie in ihrem Lauf den 2. und gesamt den 5. Platz.

Für Jana Gröne reichten 56,07sek. im 400m Vorlauf zur Qualifikation für das Finale. In diesem legte sie nochmals nach und gewann ihren Lauf mit 55,87sek. In der Endabrechnung beendete sie den Wettkampf mit einem guten 5. Platz.

Bei den Winterwurf Meisterschaften durften auch die Athleten der Altersklasse U18 antreten.
In der WU18 warf Sarah Weigl ihren Speer auf 39,65m. Damit belegte sie den 6. Rang.

Ebenfalls 6. wurde Omar Alqawati. Im Hammerwerfen der MU18 gelang ihm mit 55,87m zudem eine neue persönliche Bestweite.

Im Diskuswerfen blieb Maximilian Richter unter seinen Möglichkeiten. 43,06m reichten ihm schlussendlich für Platz 17.

Hier geht es zur vollständigen Ergebnisliste


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Like Us On Facebook

Facebook Pagelike Widget

premiumpartner

mvv

mvv

stadtmarketingmabauhauserima
erima