Süddeutschen Meisterschaften in St. Wendel

20. Juli 2016

St. Wendel, 16./17.Juli – Am Wochenende fanden die U23 und U16 Süddeutschen Meisterschaften in St. Wendel statt. Sowohl in den Wurf als auch in den Sprint und Sprung Disziplinen hatten sich die U16 Athleten der MTG Mannheim für die Süddeutschen Meisterschaften qualifiziert.

st-wendel-kunstein-2Am Samstag sorgte Robin Ganter mit der Goldmedaille über 80 Meter Hürden für einen tollen Erfolg. Er steigerte sich im Finale auf 10.87 s und ließ die Konkurrenz hinter sich. Die Werfer Omar Alqawati M14 und Alessandro Minnella M15 brachten in ihren Altersklassen den Hammer auf 47,91m (PB) und 48,75m. Das bedeutete erster und zweiter Platz. Felix Kunstein warf beim Speerwurf solide 42,31m und belegte den 3.Platz.

Bei Stabhochsprung pokerte Marie Touma hoch, denn sie stieg erst bei 3,20m in den Wettkampf ein, doch 3,40m reichten für den Sieg in der W14. Louis Pröbstle erreichte bei den M14 Jungs den 6ten Platz mit 2,60m. Nicklas Sammet sprang im Hochsprung über 1,81 m und sicherte sich den 1 Platz bei den M15. Felix Kunstein und Janna-Lena Dippold kamen überhaupt nicht mit der Anlage zurecht, so war bei der Einstiegshöhe auch schon Schluss.

st-wendel-kunstein-3Für Sonntag war gutes Wetter angekündet und so gut liefen auch die Wettkämpfe. Morgens um 10.35 begann es mit Dreisprung. Mit einem Konkurrent war Nicklas nicht gefordert und brachte sich schon im ersten Versuch in Führung. Mit seinem letzten Versuch sprang er persönliche Bestleitstung (13,22 m) und setzt sich an die Spitze der deutschen Bestenliste. Maryam Möllers absolvierte ein klasse Wettkampf mit zwei Sprüngen über der Norm für die deutschen Einzelmeisterschaften in Bremen. (10.79m und 10.75) und wurde Vierte.

st-wendel-kunstein-1Bei den W15 Kugelstoßen schob sich im letzten Versuch eine Konkurrentin noch an Jasmin Geiger vorbei und sie wurde mit 12,04m Dritte. Die Sprinterinnen Maryam Möller und Lena Schuler kamen bei starker Konkurrenz nicht über den Vorlauf hinaus. Besser liefen die Jungs.

st-wendel-kunstein-4Felix Kunstein ließ sowohl im Vorlauf als auch im Zwischenlauf nichts anbrennen und gewann haushoch das Finale mit 11.47s. Mit dieser Zeit hätte es auch das Finale M15 gewonnen. Für Robin Ganter war im Zwischenlauf Endstation. Julian Reisert M14 rückte erst spät ins Finale und wurde mit 12,42 Achter. Zum Abschluss des Tages belegte die Staffel der U16 Jungen den zweiten Platz in der Besetzung Teklay Teamrat, Robin Ganter, Felix Kunstein und Julian Reisert. Herzlichen Dank an alle für diese tollen Leistungen.

Pia Sammet, Fotos: Ulrich Kunstein

 

Like Us On Facebook

Facebook Pagelike Widget

premiumpartner

mvv

mvv

stadtmarketingmabauhauserima
erima