Olympianorm für Andreas Hofmann

25. Juni 2016

Heilbronn, 25. Juni – Speerwerfer Andreas Hofmann hat die Süddeutschen Meisterschaften in Heilbronn mit drei Würfen über der Olympianorm gekrönt. Nach einem verhaltenen Auftakt mit 77,30 und 79,76 Metern gelang Andreas im dritten Versuch die ersehnte Olympianorm-Erfüllung: 83,08 Meter. 81,94 Meter waren nur eine kurze Verschnaufpause, ehe er sich im fünften Durchgang mit 84,08 Meter auf Rang vier der deutschen Bestenliste an Julian Weber (USC Mainz/83,79 Meter) vorbei schob. Im sechsten Versuch folgte noch eine Steigerung auf 84,85 Meter.

Damit hat Andreas seine Saisonbestleistung um knapp zweieinhalb Meter gesteigert und nur noch 82 Zentimeter Rückstand auf Lars Hamann (LC Jena/85,67 Meter), den er bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel geschlagen hat. Der Süddeutsche Meistertitel war Andreas sicher.

160625-bender In der männlichen Jugend U18 holte Devon Bender gleich zwei Meistertitel. Zunächst siegte er im Hochsprung mit 1,95 Meter. Bei 1,92 Meter benötigte Devon noch drei Versuche, ehe er die 1,95 Meter gleich mit dem ersten Sprung und als einziger des Feldes schaffte. Einige Stunden später zeigte Devon im Dreisprung seine aktuelle Klasse. Mit dem zweiten Versuch und 13,50 Meter ging er in Führung. Über 13,58 und 14,17 Meter im vierten Versuch baute Devon seine Führung aus, ehe er im sechsten Durchgang 14,35 Meter in die Grube setzte.

160625-winnemann-ruppKai Winnemann wurde im Stabhochsprung für 4,20 Meter mit Silber ausgezeichnet. Ebenfalls Silber erkämpfte sich Florentin Caesar über 1500 Meter in 4:11,54 Minuten.  Bei den Mädchen verpasste Lena Hahn mit 10,81 Meter um vier Zentimeter den Endkampf im Dreisprung und wurde Neunte.

Bettina Schardt; Fotos: Bernhard Seifert, Alexander Rupp, Familie Bender


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Like Us On Facebook

Facebook Pagelike Widget

premiumpartner

mvv

mvv

stadtmarketingmabauhauserima
erima