3 Gala-Rekorde am zweiten Tag

26. Juni 2016

Tag zwei der 23. BAUHAUS Junioren-Gala beginnt mit dem Stabhochsprung der männlichen U20 und der Einstellung des Meeting-Rekordes von Raphael Holzdeppe. Der Australier Kurtis Marschall überfliegt im dritten Versuch 5,70 Meter und damit genauso hoch wie Raphael Holzdeppe 2008. Den Weitsprung entscheidet Marschalls Teamkollege Darcy Roper mit 7,74 Meter für sich.

Über 800 Meter folgt ein weiterer Gala-Rekord. Baptiste Mischler aus Frankreich rennt eine Zehntelsekunde schneller als Robin Schembera (TSV Bayer 04 Leverkusen) vor zehn Jahren. Zweiter wird der Australier Joseph Deng in 1:47,90 Minuten. Im Speerwerfen setzt sich der Brite Harry Hughes mit 73,57 Meter durch.

Weitspringerin Sophie Weißenberg (SC Neubrandenburg) fliegt im fünften Versuch auf 6,49 Meter und an die Spitze der aktuellen Weltrangliste der Juniorinnen. Eileen Demes (TV 1861 Neu Isenburg) rennt die 400 Meter Hürden in starken 58,10 Sekunden. Die 4 x 100-Meter-Staffel Deutschlands erreicht am zweiten Tag 44,68 Sekunden (Katrin Fehm, Keshia Kwadwo, Eleni Frommann und Chantal Butzek), ist damit etwas langsamer als Frankreich und Großbritannien am ersten Tag. Im Hochsprung gewinnt Mareike Max (SV Werder Bremen) mit 1,85 Meter vor der höhengleichen Mona Gottschämmer (LG Eintracht Frankfurt).

Gala-Rekord Nummer vier gibt es im letzten Lauf der Veranstaltung zu sehen: Die deutsche 4 x 400-Meter-Staffel läuft in 3:36,69 Minuten dreieinhalb Sekunden schneller als 2002 das Quartett Neubert, Schmadtke, Tilgner, Skupin. 2016 stehen Nelly Schmidt, Hendrikje Richter, Jana Reinert und Eileen Demes in der Staffel.

Roger Gurski (LG Rhein-Wied) heißt der Sieger über 200 Meter in 20,78 Sekunden – eine Zeit, die seit sieben Jahren kein deutscher Nachwuchssprinter mehr erreicht hat.  Mit der 4 x 100 Meter-Staffel und seinen Staffelkollegen Thomas Barthel, Niels Giese und Manuel Eitel sprintet Startläufer Roger Gurski zu starken 39,74 Sekunden. Die 4 x 400-Meter-Staffel läuft in der Besetzung Manuel Sanders, Marvin Schlegel, Johann Rosin und Fabian Dammermann in 3:08,52 Minuten ins Ziel.

Über 400 Meter Hürden ist Florian Gouacide (Frankreich/51,38 Sekunden) der Schnellste. Den Hochsprung gewinnt der Finne Miro Rastas mit 2,08 Meter. Alexander Heidu (MTG Mannheim) wird Sechster mit 2,00 Meter. Im Stabhochsprung überzeugt Julian Otchere mit 4,90 Meter. Damit wird er im internationalen Feld Zehnter und fünftbester Deutscher.

Bei den jungen Damen geht der Sieg über 200 Meter an die Australierin Jessica Thornton in 23,50 Sekunden. Im 800-Meter-Lauf setzt sich ihre Landsfrau Sarah Billings in 2:07,74 Minuten durch. Das Diskuswerfen geht an eine weitere Australierin: Kirsty Williams wirft 50,59 Meter.

Bettina Schardt, Foto: Alexander Rupp


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Like Us On Facebook

Facebook Pagelike Widget

premiumpartner

mvv

mvv

stadtmarketingmabauhauserima
erima