MTG-Nachwuchs überzeugt in Luxemburg

6. Februar 2016

Luxemburg, 31. Januar – Beim alljährlichen Ländervergleichskampf der Jugend U16 und U14 traten 39 MTG-Athleten und -Athletinnen gemeinsam an und stellten sich der internationalen Konkurrenz aus 4 Ländern.

Die erste Disziplin der U14 war die 60m Hürdenstrecke. Bei den Mädchen glänzten Michelle Winke und Selma Wedel mit Zeiten von 10,72s und 11,05s. Die männlichen Hürdenläufer kamen leider krank und verletzt aus dem Landschulheim zurück und konnten daher für ihr Team keine Punkte holen. Weiter ging es mit dem Hochsprung. Für die Mädchen gingen hier Shirlene Borne und Michelle Winke an den Start und überzeugten beide mit einer übersprungenen Höhe von 1,42m. Für die Jungs ging Nicola Heid an den Start und übersprang ebenfalls sehr gute 1,35m.

Eine starke 60m Sprintleistung zeigten Victoria Domogala mit 8,64s und Fehintola Oladejo mit 8,66s. Die männlichen Sprinter Simon Hahn und Maurice Gabrys kamen nach flotten 8,64s und 8,79s ins Ziel. Im Weitsprung sprangen Victoria und Michelle mit 4,92m und 4,63m jeweils auf eine neue persönliche Bestmarke. Bei den Jungs stellten Simon und Maurice mit 5,05m und 4,37m ebenfalls neue Bestleistungen auf. Fast zeitgleich fand das Kugelstoßen statt. Hier punkteten Thea Hempen mit 8,85m und Sarah Weigl mit 8,19m. Die Jungs wurden von Nicola mit 7,29m und Taieb Sassi mit 6,02m vertreten.

Beim 800m Lauf der Mädchen starteten Shirlene, Sarah und Lea-Marie Detig für ihr Team und zeigten hervorragende Leistungen. Shirlene kam nach 2:41,34min, Sarah nach 2:52,55min und Lea nach 2:54,76min ins Ziel. Die Jungs mussten mit der 1000m Strecke eine Runde mehr absolvieren und schlugen sich ebenfalls sehr gut. Taieb lief die Strecke in 3:20,47min und Cedric Bühler in 3:44,92min. Die abschließende 4x200m Staffel der Mädchen wurde leider disqualifiziert, sodass sich einmal mehr zeigt, wie wichtig die zweite Staffel sein kann. Die zweite Garde der Mädchen lief dann in der Besetzung Lea- Marie Detig, Sarah Weigl, Janina Ganter und Selma Wedel ein sicheres Rennen und brachte das Holz nach 2:05,04min ins Ziel. Eine überraschend souveräne Leistung zeigten die Jungs mit ihrer 4x200m Vorstellung. Die einzige Staffel der Jungs lief in der Besetzung Maurice Gabrys, Simon Hahn, Nicola Heid und Taieb Sassi in einer klasse Zeit von 1:58,29min zum Staffelsieg. So kamen am Ende sowohl die U14 Mädchen als auch die Jungs auf einen hervorragenden zweiten Platz!

Bei der U16 ging der Wettkampf ebenfalls mit dem 60m Hürdenlauf los. Die ersten Punkte für ihr Team holten Ronja Dörflinger mit 10,15s und Lena Schuler mit 11,82s. Bei den Jungs zeigte Robin Ganter sein ganzes Können und lief mit 8,65s die schnellste Hürdenzeit des Tages. Louis Pröbstle überlief die Hürden in guten 10,78s. Weiter ging es dann mit dem Weitsprung. Hier wurden die Mädchen durch Maryam Möllers und Janna-Lena Dippold vertreten. Maryam kam direkt vom Hochsprung und sprang ohne Probeversuch auf eine neue Bestweite von 5,10m, was in dieser Disziplin der Sieg bedeutete. Janna-Lena hatte mit dem Anlauf zu kämpfen und kam auf 4,37m.

Für die Jungs holte dann Nicklas Sammet mit 6,25m den Sieg im Weitsprung und bestätigte damit einmal mehr seine starken Leistungen aus dem Vorjahr. Felix Kunstein sprang trotz Anlaufproblemen auf eine neue Bestweite von 5,74m und lief im folgenden 60m Sprint mit 7,50s die schnellste Zeit des Tages! Ebenfalls flott war Julian Reisert unterwegs und benötigte für die Strecke 7,91s. Für die Mädchen konnten Anna Dillschneider mit 8,62s und Ronja mit 8,67s weitere Punkte für das Team sichern. Im Kugelstoßen ließen die Mädchen dann leider Punkte liegen. Anna stieß die Kugel auf 7,04m und Janna-Lena auf 6,47m. Bei den Jungs lief es dafür umso besser. Alessandro Minella stieß die Kugel auf 13,07m und Julian Bernhardt auf 13,04m, was für beide eine persönliche Bestleistung bedeutete.

Im Hochsprung gingen für die Mädchen Chiara Helbig und Maryam an den Start. Chiara übersprang sehr gute 1,58m und Maryam 1,55m. Die Jungs zeigten mit Nicklas und Robin eine super Vorstellung und sorgten in der Halle für Stimmung. Mit übersprungenen 1,85m für Nicklas und 1,72m für Robin belohnten sie sich mit dem Sieg in dieser Disziplin. Im folgenden 800m Lauf traten für die Mädchen Nele Groß und Elena Storz an. Nele kam nach guten 2:35,31min und Elena nach ebenfalls guten 2:44,07min ins Ziel. Auch die großen Jungs mussten eine Runde Mehr laufen und sich der harten Konkurrenz stellen. Emree-Kaan Öztürk absolvierte die Strecke für das Team in 3:18,38min und Louis Pröbstle in 3:25,75min.

Als letzte Disziplin des Tages stand die 4x200m Staffel auf dem Plan. Die Mädchen der ersten Staffel liefen in der Besetzung Maryam Möllers, Ronja Dörflinger, Chiara Helbig und Elena Storz eine Zeit von 1:56,60min. Die zweite Staffel war in der Besetzung Anna Dillschneider, Liliana Raubach, Lena Schuler und Nele Groß mit einer Zeit von 1:56,89min nur knapp dahinter. Die erste Staffel der Jungs lief in der Besetzung Robin Ganter, Julian Bernhardt, Julian Reisert und Felix Kunstein in einer Zeit von 1:41,60min auf den zweiten Platz. Die zweite Staffel brachte das Holz in der Besetzung Emree-Kaan Öztürk, Jakob Dillschneider, Jan Eberhardt und Louis Pröbstle nach 1:55,42min sicher ins Ziel. Am Ende holten die U16 Mädchen und Jungs ebenfalls den zweiten Platz in ihrer Altersklasse.

Auch in der Gesamtwertung konnten sich die MTG Sportlerinnen und Sportler über den zweiten Platz freuen und mussten sich nur dem Gastgeber Luxemburg geschlagen geben.

Vielen Dank an alle Eltern, die uns begleitet und unterstützt haben!

Michael Marschall


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Like Us On Facebook

Facebook Pagelike Widget

premiumpartner

mvv

mvv

stadtmarketingmabauhauserima
erima