U23-EM-Gold für Craft und Burghardt

12. Juli 2015

Tallinn, 11./12. Juli – Bei den U23-Europameisterschaften in Tallinn feierten die MTGler ein goldenes Wochenende. Zunächst griff Shanice Craft zum Diskus und bestätigte einmal mehr, dass sie in wichtigen Wettkämpfen auf den Punkt da ist. Mit 61,69 Meter setzte sich Shanice im dritten Durchgang an die Spitze des Feldes, die sie im vierten Versuch auf 62,89 Meter ausbaute. Als ihr der Sieg schon nicht mehr zu nehmen war, steigerte Shanice zum Abschluss noch ihre Saisonbestweite auf starke 63,83 Meter.

Damit wurde Shanice U23-Europameisterin vor Titelverteidigerin Anna Rüh (SC Neubrandenburg/61,27 Meter) und Kristin Pudenz (SC Potsdam/59,94 Meter). Die drei jungen Deutschen feierten einen noch nicht da gewesenen Dreifach-Triumpf bei U23-Europameisterschaften.

Am Abend rannte Alexandra Burghardt in der 4 x 100-Meter-Staffel zu ihrer zweiten Medaille in Tallinn und zum Titel. In der Besetzung Amelie-Sophie Lederer, Alexandra Burghardt, Rebekka Haase und Anna-Lena Freese setzten sich die Deutschen in sehr guten 43,47 Sekunden mit fast sechs Zehntelsekunden Vorsprung auf Italien und die Schweiz durch.

Am Samstag hatte das 100-Meter-Hürden-Finale auf dem Programm gestanden. Mit überzeugenden Vorstellungen in Vorlauf und Halbfinale hatte sich Ricarda Lobe für das Finale qualifiziert. Dort rannte sie in 13,52 Sekunden auf Platz sieben bei ihrem ersten Einsatz im Nationaltrikot.

Bettina Schardt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Like Us On Facebook

Facebook Pagelike Widget

premiumpartner

mvv

mvv

stadtmarketingmabauhauserima
erima