Bender und Sammet holen beide 3x Gold

1. März 2015

Mannheim, 1. März – In der Leichtathletik-Halle in Mannheim fanden einen Tag nach den Jugendlichen U18 und U20 auch die Badischen Meisterschaften der Jugend U16 statt. Der Mannheimer Nachwuchs überzeugte besonders in den Sprüngen und holte elf Meistertitel und sechs weitere Medaillen. Nicklas Sammet und Devon Bender boten dabei aus Mannheimer Sicht die stärksten Ergebnisse.

150301-blv-ma-disque-10Devon Bender holte sich drei Goldmedaillen in den Sprüngen. Im Hochsprung schaffte er es, mit 1,91 Meter eine neue Bestleistung zu überfliegen. Im 5er-Sprunglauf der M15 siegte Devon mit 18,83 Meter vor Valentin Theobald mit 17,30 Meter. Auch die Goldmedaille im Weitsprung ging mit 6,16 Meter an Devon Bender.

150301-blv-ma-disque-9Nicklas Sammet war bei den 14-Jährigen ebenfalls drei Mal der beste Badener. So gewann er die Meistertitel im Weitsprung mit 6,04 Meter, im Hochsprung mit 1,71 Meter und im 5er-Sprung mit starken 18,74 Meter (neue Bestleistung). Robin Ganter dominierte in 9,26 Sekunden das Finale über 60 Meter Hürden, im Hochsprung wurde er mit 1,50 Meter Zweiter. Julian Bernhardt siegte im Kugelstoßen mit 11,89 Meter vor Alessandro Minella mit 10,53 Meter.

150301-blv-ma-disque-1Alexander Disqué und Louis Pröbstle (beide Jahrgang 2002) gingen außerhalb der Wertung bei der M14 im Stabhochsprung an den Start. Alexander überwand 2,60 Meter und damit 20 Zentimeter mehr als der M14-Meister. Bei Louis blieb die Latte bei 2,40 Meter liegen.

In der 4 x 100-Meter-Staffel am Ende der Titelkämpfe holten sich Devon Bender, Nicklas Sammet, Valentin Theobald und Robin Ganter noch gemeinsam in 48,11 Sekunden die Silbermedaille.

150301-blv-ma-disque-7Bei den Mädchen flog Lena Hahn im 5er-Sprung der W15 auf die neue Bestweite von 17,01 Meter und holte sich mit knappen vier Zentimetern Vorsprung den Sieg. Über die 60 Meter Hürden wurde sie in 9,66 Sekunden Zweite. Linda Vock stellte im Hochsprung der W15 ihre Bestleistung ein und siegte mit 1,67 Meter.

Jasmin Geiger gewann den Hochsprung der W14 mit 1,50 Meter. Im Kugelstoßen reichten 10,20 Meter für Silber. Ronja Evita Dörflinger lief über 60 Meter Hürden in 9,70 Sekunden auf Platz drei.

150301-blv-ma-disque-2

 

 

150301-blv-ma-disque-6

 

 

150301-blv-ma-disque-5

 

 

 

 

 150301-blv-ma-disque-3                                                                                                                                                                       Bettina Schardt, Fotos: Thomas Disqué


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Like Us On Facebook

Facebook Pagelike Widget

premiumpartner

mvv

mvv

stadtmarketingmabauhauserima
erima