Simon Bernhardt verteidigt DM-Titel

6. Juli 2014

140706-bernhardt-simon-1Mönchengladbach – 5./6. Juli – Während in Mannheim bei der BAUHAUS Junioren-Gala die Stars von morgen ihre Visitenkarten abgaben, trafen sich die Stars von übermorgen in Mönchengladbach, um ihre Deutschen Meister im Blockwettkampf der U16 zu küren. Simon Bernhardt gelang es, im Grenzlandstadion seinen M14-Titel aus dem Vorjahr im Block Wurf zu verteidigen. Mit 3075 Punkten war es am Ende ein Sieg in der M15 mit Maßarbeit – Tim Opatz (SC Neubrandenburg) hatte nur sechs Punkte Rückstand. 

Simon war hinter Tim mit der zweitbesten Vorleistung in den Wettkampf gegangen und hat wieder einmal in seiner noch jungen Laufbahn bewiesen, dass er ein Wettkampftyp ist und sich im richtigen Moment steigern bzw. gute Leistungen abliefern kann. Über 100 Meter gelang Simon in 12,01 Sekunden sogar ein Einzelsieg. Die 80 Meter Hürden legte er in 11,82 Sekunden zurück. 5,75 Meter sprang Simon weit, die Kugel flog auf 15,64 Meter, der Diskus landete bei 45,30 Meter. Ein ausgeglichener Mehrkampf, mit dem Simon den wurfstarken Tim Opatz (Kugel: 16,26 und Diskus 52,95 Meter) in Schach halten konnte. 

Im Block Sprint der Jugend M14 überraschte Devon Bender mit Platz fünf. Er sammelte 2876 Punkte und übertraf damit seine Vorleistung um knapp zweihundert Zähler. Devon rannte die 100 Meter in 12,40 Sekunden und die 80 Meter Hürden in 11,64 Sekunden, beides bei Gegenwind. Im Hochsprung überflog er 1,76 Meter, im Weitsprung waren es 5,95 Meter. Der Speer flog auf 38,00 Meter.

Valentin Theobald belegte mit 2580 Punkten Platz 27 (100 Meter: 12,81 Sekunden, 80 Meter Hürden: 12,27 Sekunden, Hoch: 1,52 Meter, Weit: 5,24 Meter, Speer: 33,61 Meter). Linda Vock wurde im Block Sprint der W14 32. mit 2447 Punkten (80 Meter Hürden: 13,39 Sekunden, Hoch: 1,52 Meter, 100 Meter: 13,98 Sekunden, Speer: 21,51 Meter, Weit: 4,80 Meter).

Bettina Schardt

Like Us On Facebook

Facebook Pagelike Widget

premiumpartner

mvv

mvv

stadtmarketingmabauhauserima
erima